Was ist ein Sales-Funnel (Verkaufstrichter)?

Erklärung / Definition eines Sales-Funnels

Einen Sales-Funnel kannst du dir wie einen Trichter mit einem Filter vorstellen. Er beschreibt die einzelnen Schritte oder Phasen von einem weitestgehend automatisierten Verkaufsprozess, in dem zum Beispiel aus Besuchern einer Webseite über mehrere Stufen zahlende Kunden gemacht werden.

Oben kommen viele Interessenen (Besucher deiner Webseite) in den Trichter hinein. Im Trichter gibt es Filter, die nur die passenen Interessenten hindurchlassen und zu Kunden machen. Die unpassenden werden herausgefiltert. 

Auch mit Begriffen wie Marketing-Funnel, Content-Funnel oder Produkt-Funnel sind im Grunde Sales-Funnel gemeint.
Hier noch ein paar Bezeichnungen von Funneln für spezielle Einsatzbereiche:

  • Webinar-Funnel
  • High-Price-Funnel (Auch Beratungs-Funnel oder Strategie-Gespräch-Funnel genannt)
  • Quiz-Funnel (Auch Umfrage-Funnel genannt)
  • Launch-Funnel
  • Free-Plus-Shipping-Funnel (Auch Buch-Funnel genannt)
  • Verkaufs-Funnel
  • Speaker-Funnel
  • YouTube-Funnel
  • Login-Funnel

Doch ganz egal, wie der Funnel auch genannt wird, es geht immer darum möglichst weitestgehend automatisiert aus den Interessenten genau die herauszufiltern, die für dich und dein Business passen und diese dann zu Kunden zu konvertieren.

Die Reise, die ein Interessent durch den Funnel macht wird Customer Journey genannt.

Beispiel für eine Customer Journey im Sales-Funnel:

Ein Interessent ist über die Google-Suche auf deine Webseite gekommen und hat dort für ihn interessante Inhalte gefunden. Passend zu seiner Suche bei Google hat er auf deiner Webseite ein E-Book von dir gefunden. Um das E-Book zu erhalten, hat er sich mit seiner E-Mailadresse in dein E-Mail-Marketing-System eingetragen.

Dadurch hat er sich als Lead ( Kontakt) in deinen Funnel eingetragen.

Er bekommt dann von dir völlig automatisch sein E-Book per E-Mail zugesendet und in den folgenden Tagen noch weitere Informationen zum Thema des E-Books. Sind diese für ihn interessant, dann wird er diese lesen und ggf. auch auf Links in den E-Mails klicken, die ihn wieder auf deine Webseite führen. So lernt er dich besser kennen und fängt an Vertrauen zu dir aufzubauen.

Du hast passend zu dem Thema des E-Books auch einen Videokurs, den du ihn dann in der vierten oder fünften E-Mail anbietest. Er findet den Kurs interessant und kauft den Kurs.

Damit ist das Ziel des Funnels erreicht und aus dem Interessent ist ein Neukunde geworden.

Der erste Funnel ist jetzt abgeschlossen. Doch ist die Customer Journey dieses neuen Kunden noch nicht abgeschlossen. An dieser Stelle kommt er jetzt in einen anderen Funnel, mit dem du mit diesen Neukunden jetzt weiteren Umsatz machen kannst und ihn zum Stammkunden machen kannst.

Gibt es Sales-Funnel nur im Online-Marketing?

Nein! Solche Funnel gibt es schon lange auch im klassischen Offline-Marketing, doch wurde sie dort meist nicht als solche benannt. Viele Unternehmen bieten schon lange über Werbung in Zeitung oder über Flyer Sonderangebote an, um Interessenten in ihre Geschäfte zu locken und dann im Geschäft über Zusatzverkäufe mehr Umsatz zu machen.

Der Nachteil dabei ist, dass es meist nach dem Verlassen des Geschäftes keine direkte Kontaktmöglichkeit zu diesem Interessenten mehr gibt. Außer zu versuchen ihn wieder über Flyer oder andere Werbung zu erreichen und wieder ins Geschäft zu holen.

Ganz anders ist das hier im Funnel, wo der Interessent sich zum Beispiel mit seiner E-Mailadresse eingetragen hat und wir ihn ganz einfach und ohne weitere Werbekosten weider erreichen können. Auch wissen wir genau, ob er eine E-Mail geöffnet hat oder nicht und ob er auf den Link in einer E-Mail geklickt hat oder nicht. So können wir ihm auf Basis seines Verhaltens und seiner Interessen weiter e Inhalte und auf ihn zugeschnittene Inhalte senden.

Was muss ich beim Aufbau eines Sales-Funnels beachten?

 

Hast Du dich auch schon mal gefragt, wie es andere Unternehmer schaffen, regelmäßig neue Kunden über das Internet zu gewinnen und damit ihr Kundengewinnung quasi auf Autopilot zu stellen?

Die Magie dahinter ist ein strategisch ausgerichteter Sales-Funnel!